COOLES MÄNNER-SPIELZEUG: NEUE TECHNIK-GADGETS

Quelle

Männer brauchen Männer-Spielzeug. Wir zeigen Ihnen die besten, neuen Technik-Gadgets und Tools, die Sie sofort ausprobieren sollten.

Warum lieben Männer Technik-Gadgets und -Spielzeug?

Vom Drang, immer das neueste Smartphone, Tablet oder eine der trendigen Smartwatches zu besitzen mal abgesehen: Männer lieben kleine Technik-Spielereien, die funktionell und spaßig zugleich sind und in die sie sich mit vollem Enthusiasmus hineinfuchsen können. Je komplexer und innovativer das Gadget, umso größer meist das Verlangen, es besitzen zu müssen. Für Männer ist es Freude und Spiel zugleich, neuartige Technik auszuprobieren und sich damit das Leben ein Stück weit einfacher, praktischer oder spaßiger zu gestalten.

Welche Gadget-Trends gibt es 2017?

Rennsimulator: Vesaro I Modular

Preis: ab umgerechnet 960 Euro

Wenn der Realismus bei Rennsimulationen am PC oder an der Konsole irgendwie trotzdem auf der Strecke bleibt, dann hat Vesaro mit seinem modularen Simulator-System garantiert das nächste Level parat. Wer will, kann sich auf der Hersteller-Website im Konfigurator seinen individuellen Simulator zusammenbauen. Oder Sie wählen ein Komplettpaket, das auf unterschiedliche Ansprüche und Geldbeutel ausgelegt ist. in der “Gamer”-Reihe, die für PS4 und Xbox One ausgelegt ist, gibt’s beispielsweise verschiedene Ausbaustufen: Vom einfachen Racing-Gerüst bis hin zum integrierten Surround-Sound und opulentem 65-Zoll-Curved-TV ist alles möglich. In anderen Varianten gibt’s dann auch VR-Erlebnis oder die Kombination von mehreren TVs für noch mehr Renn-Feeling. Das Nonplusultra dürften allerdings die Motion-Module sein, die Bewegungen und Unebenheiten im Spiel auf den Sitz und das Lenkrad übertragen und den Fahrer ordentlich durchschütteln. Das kann allerdings schnell ziemlich teuer werden: Das günstigste Motion-Modul kostet umgerechnet etwa 6400 Euro.

Fahrrad-Navigations-System: COBI

Preis: ab 249 Euro

Das Fahrrad-System “COBI” lässt sich ganz einfach an einen beliebigen Fahrradlenker montieren und soll das Bike mit intelligenten Assistenzfunktionen ausstatten. Dazu wird das Smartphone einfach in die Halterung eingesetzt, die das Handy während dem Fahren auch gleich auflädt. Per App lassen sich allmögliche Infos auf dem Smartphone-Display anzeigen, etwa die Geschwindigkeit, das Live-Wetter oder die persönliche Leistung. Auch Routenplanung und Navigation per OpenStreetMap (OSM) lassen sich mit COBI einfacher bewerkstelligen – inklusive Sprachanweisungen. Per separatem Daumen-Controller “COBI Hub”, der wie eine Klingel nah am Griff angebracht wird, lässt sich die Smartphone-App direkt steuern, genauso wie das AmbiSense Lichtsystem bestehend aus Vorder- und Rücklicht, das sich über Sensoren automatisch einschaltet, wenn Sie beispielsweise in einen Tunnel fahren. Die vom StVZO geforderte effektive Lichtstärke am Boden wird laut Hersteller mit 65 Lux um ein Vielfaches übertroffen.

Dynamisches Stimmungslicht: Avea von Elgato

Preis: 40 Euro

“Avea” von Elgato ist eine LED-Lampe, die in eine ganz normale E27-Fassung passt und sich individuell per App mit dem iPhone oder iPad steuern lässt. Bis zu zehn dieser Lampen, die sich automatisch miteinander abstimmen, können Sie in Ihren Räumlichkeiten einsetzen. Zur Auswahl stehen verschiedene vordefinierte Lichtstimmungen, die nicht nur einfach etwa ein plumpes Rot ausstrahlen, sondern sanft zwischen verschiedenen Nuancen wechselt. Schön: Wer beim Einschlafen den integrierten Lichtwecker stellt, wird am nächsten Morgen mit einem simulierten Sonnenaufgang gewecket.

Quelle